Die Veranstaltungen des Thomas-Mann-Kreises Berlin finden in der Regel in einer traditionsreichen Buchhandlung statt, die den symbolhaften Namen „Der Zauberberg“ trägt. Der Gründer der Buchhandlung in der Bundesallee 133, Andreas Wolff, hütete hier während der NS-Zeit verfemte Literatur, die er an zuverlässige Leser auslieh. Nach dem Krieg lasen hier Max Frisch, Hans Magnus Enzensberger, Günter Grass und andere, die seinerzeit in der Nachbarschaft der Buchhandlung wohnten.

 

Der Zauberberg - Literarische Buchhandlung
Leiterin Natalia Liublina
Bundesallee 133, 12161Berlin
Telefon 030.56 73 90 91, Telefax 030.56 73 9089
info@der-zauberberg.eu   -   www.der-zauberberg.eu